Mehr mit weniger

Kreativ sparen

TEPPICHE AUS ALTER KLEIDUNG-RECYCLINKS ZUM WOCHENENDE 2. April 2010

Diese Videoanleitung zeigt, wie man alte Kleidung zu Teppichen verarbeitet.

So kann man einen dicken warmen Vorleger (fürs Bad z.B.) aus recycelter Strickware machen.

Und hier siehst du, wie man einen Teppich aus Stoffresten flechten kann.

Auch verweben kann man recycelten Stoff. Und häkeln geht natürlich auch.

Diese wirklich tolle Seite mit sehr schönen Teppichen in der rug hooking- Technik (deutsch!!) sollte man sich unbedingt ansehen!

Eine interessante Möglichkeit bietet auch die Chenilletechnik, hier und hier einige Beispiele.

 

AUS ALTER BETTWÄSCHE:RECYCLINKS ZUM WOCHENENDE 13. März 2010

Alte Bettwäsche ist zu schade zum Wegwerfen, auch findet man manchmal neue Einzelteile zu Schleuderpreisen – Stoff am Meter wäre teurer. Was also kann man aus den guten Stücken machen, wenn die zerschlissenen Anteile zu  Putzlappen verarbeitet sind?

Täschchen mit Kopfkissen-Vorleben (nur zum Anschauen)

Kinderkleidchen (Anleitung) und -nachthemden

Kleiderhüllen

Schürzen

-einen Rock

Taschen

Alte Frottee- oder Jersey-Spannlaken kann man als Innenseite und für die Einlagen von Stoffwindel-Höschen verwenden, wie hier z.B.  Die Außenseite ist aus einer Baby-Fleece-Decke.

 

ALLERLEI FÜR KINDER: RECYCLINKS ZUM WOCHENENDE 19. Februar 2010

Ein Windrädchen kann man  aus einer Chipstüte basteln,

ein Indianerzelt aus alter Bettwäsche.

Ein einzelner Handschuh wird ein Häschen fürs Baby, alte Kartons und allerlei Kleinkram ergeben mitwachsende Puppenwohnungen.

Wer oft näht, hat sicher Reste für diese Montessori-Rahmen.

Kleine Stoffreste zum Nähen und Ausstopfen braucht man auch für diesen Amish-Puzzle-Ball.

 

RECYCLINKS ZUM WOCHENENDE 23. Januar 2010

Der Papierperlenvirus hat mich ernsthaft infiziert; ich schaue Prospekte mit ganz neuen Augen an – nicht mehr: „Was könnte ich kaufen?“ sondern: „Was könnte ich abschneiden und gebrauchen?“ Das ist ein echter Spareffekt! Und die Perlen lassen sich wunderbar so nebenbei machen….demnächst mit wachsender Erfahrung vielleicht noch mehr dazu.

Um die graue Masse mit andrer Leute Ideen in Schwung zu bringen, bin ich ein bisschen im Netz unterwegs gewesen. Schaut, wie schön das aussehen kann!

Hier noch mal eine ziemlich gute Anleitung.

Unikatissima zeigt uns, wie sie einen Perlendreher selbst macht anstatt ihn zu kaufen; ich bin bis jetzt mit einem Zahnstocher zurechtgekommen, aber habe auch noch eigene Ideen, wie man das vielleicht optimieren könnte.

 

RECYCLINKS ZUM WOCHENENDE 16. Januar 2010

Zeitungen lassen sich zu Garn recyceln – das How to findet man hier.

Auch aus alten Plastiktüten kann man Garn herstellen und z.B. zu einem Korb verarbeiten, den ich wirklich beeindruckend finde.

Oder wie wär´s mit T-Shirt-Garn?

 

RECYCLINKS ZUM WOCHENENDE 9. Januar 2010

So kann man Draht-Kleiderbügel aufpeppen ,und

so werden aus alten Bettüchern tolle Design-Bodenkissen gehäkelt.

Begabte mit dem nötigen Handwerkszeug können ja mal Spinnen aus alten Scheren machen.

Hier verwandeln sich 2 alte T-Shirts in einen neuen Schal.

Ein Treibholzbrett wird mit altem Besteck zu einer originellen Garderobe.