Mehr mit weniger

Kreativ sparen

Stoffrestepüppchen 11. April 2010

Von meinem beigen verfleckten T-Shirt sind immer noch Reste da……also habe ich Püppchen gemacht, da ich ein paar kleine Geschenke brauche in nächster Zeit. Außerdem hab ich Füllwatte aus einem ausrangierten Stofftier und diverse Kleinreste.

Voila, die Damen!

Die eine ist sehr brav, und die andere soll Heidi sein, für eine behinderte Frau, die Heidi-Fan ist. Wenn man es weiss, erkennt man es auch 😉

Wer eine ungefähre Anleitung braucht, findet hier eine ziemlich ausführliche. Man darf sich nur nicht sklavisch dran halten, z.B. habe ich keinen Schlauchverband; also hab ich eine elastische Mullbinde von oben uber den Kopf gezogen. Man muss nehmen, was man hat. Und zum Stopfen und Kopf formen geht natürlich auch Dacronvlies, Kissenfüllungen oder z.B. Stücke eines Filters für Dunstabzugshauben. Bemalt habe ich mit feinen Permanent-Eddings, die ich noch hatte, und der Lichtpunkt in Heidis Augen ist aus Tippex.

Advertisements
 

AUS ALTER BETTWÄSCHE:RECYCLINKS ZUM WOCHENENDE 13. März 2010

Alte Bettwäsche ist zu schade zum Wegwerfen, auch findet man manchmal neue Einzelteile zu Schleuderpreisen – Stoff am Meter wäre teurer. Was also kann man aus den guten Stücken machen, wenn die zerschlissenen Anteile zu  Putzlappen verarbeitet sind?

Täschchen mit Kopfkissen-Vorleben (nur zum Anschauen)

Kinderkleidchen (Anleitung) und -nachthemden

Kleiderhüllen

Schürzen

-einen Rock

Taschen

Alte Frottee- oder Jersey-Spannlaken kann man als Innenseite und für die Einlagen von Stoffwindel-Höschen verwenden, wie hier z.B.  Die Außenseite ist aus einer Baby-Fleece-Decke.

 

ALLERLEI FÜR KINDER: RECYCLINKS ZUM WOCHENENDE 19. Februar 2010

Ein Windrädchen kann man  aus einer Chipstüte basteln,

ein Indianerzelt aus alter Bettwäsche.

Ein einzelner Handschuh wird ein Häschen fürs Baby, alte Kartons und allerlei Kleinkram ergeben mitwachsende Puppenwohnungen.

Wer oft näht, hat sicher Reste für diese Montessori-Rahmen.

Kleine Stoffreste zum Nähen und Ausstopfen braucht man auch für diesen Amish-Puzzle-Ball.

 

RECYCLINKS ZUM WOCHENENDE 9. Januar 2010

So kann man Draht-Kleiderbügel aufpeppen ,und

so werden aus alten Bettüchern tolle Design-Bodenkissen gehäkelt.

Begabte mit dem nötigen Handwerkszeug können ja mal Spinnen aus alten Scheren machen.

Hier verwandeln sich 2 alte T-Shirts in einen neuen Schal.

Ein Treibholzbrett wird mit altem Besteck zu einer originellen Garderobe.