Mehr mit weniger

Kreativ sparen

HERRLICHER HERBST 23. Oktober 2011

Filed under: Deko,Floristik,Kreatives,selbst gemacht — Ruth @ 4:49 pm
Tags: , , ,

 Keine Ahnung, wie der Busch heißt, von dem ich diese herrlichen Blätter gepflückt habe (falls sie jemand erkennt, darf er´s mir gerne sagen). Jedenfalls habe ich sie mit Zierdraht vorsichtig überlappend auf einen Styroporring gewickelt und trocknen lassen. Dazwischen habe ich ein paar Minihagebutten gesteckt, die mich auf dem Weg zur Arbeit am Wegrand angelacht haben, und unten ein paar Physalisfrüchte draufgesteckt. Das Ganze habe ich fett mit Haarspray eingesprüht, damit es schön glänzt und leuchtet. Inzwischen sind die Blätter auch richtig trocken und haben nichts von ihrer Farbpracht eingebüßt.

Was ich dieses Jahr zum ersten Mal gemacht habe: Herbstblätter laminiert. Man bügelt sie kurz zwischen Küchenpapier, legt sie zwischen Laminierfolie und jagt sie durch das Gerät. Dann werden sie mit einem kleinen Rand ausgeschnitten. Ich habe jetzt über jeden Fleck auf der Tapete eins geklebt (mit Pattafix), und meine Wohnung sieht aus wie der Herbst persönlich.

Hier habe ich solche laminierten Schönheiten in ein abgeschnittenes Zitronenteegefäß rundum angelegt (unten habe ich ein bisschen Sand eingefüllt) und ein kleines Gläschen mit Wasser in die Mitte gestellt. Nun lugen meine frisch-grünen Efeublätter aus dem bunten Herbstlaub hervor.

Zuletzt habe ich noch Lindenblätter eingerollt und auf Draht gefädelt,

dazwischen hin und wieder eine Hagebutte gebunden

und das Ganze an die Wand gehängt.

Alles Deko, die fast nichts kostet.

 

FRÜHLINGSDEKO MIT BIRKENREISIG 18. März 2011

Filed under: Deko,Floristik,selbst gemacht — Ruth @ 9:20 pm
Tags: , , , ,

Die Hängebirken lassen ihre vorjährigen Zweige im Februar/März fallen. Wenn man jetzt durch ein Vorgarten- Gebiet geht, hat man schnell ein paar Hände voll aufgehoben.

Dieses Reisig kann man einfach rund biegen und mit Draht umwickeln. Man macht einen Ring aus ein paar Zeigen, legt dann neues Reisig an und wickelt es wieder fest, bis man mit der Form zufrieden ist. Allzu perfektionistisch muss man dabei nicht sein, ein bisschen „struwwelig“ ist gerade schön.  Zum Schluss windet man den Draht umeinander und steckt das Ende in den Kranz.

Diesen Kranz dekoriert man nun mit dem, was man so findet, ein paar Federn, ein bisschen Sisal, ein paar künstlichen oder getrockneten Blüten (oder frischen, die muss man dann aber ständig austauschen). Ich hatte noch einen hübschen gefilzten Vogel, den mir meine Tochter mal geschenkt hat. Das restliche Reisig habe ich auf einem Teller dekoriert mit Kleinkram, den ich sonst noch so gefunden habe. Mit ausgeblasenen Eiern drin wäre das auch ein hübsches Nest.

 

Adventsdeko 13. Dezember 2010

Selbst gebundener Kranz aus gemischtem Grün.ALIM0705

Der grüne Stern hinten

ist aus dem Boden einer Essigflasche

herausgeschnitten.

ALIM0711

Hübsch im Dunkeln auf der Fensterbank:

Haus aus einem Milchkarton mit eingeklebter

LED-Lichterkette, mit Acrylfarben bemalt.

Der Schornstein besteht aus dem Verschluss einer

Waschmittelflasche.

 

FLORISTIK AUS GOTTES GARTEN 27. Juli 2009

Filed under: dies und das — Ruth @ 11:50 pm
Tags: , ,

Ich liebe Blumen und Pflanzen. Sie bringen Schönheit in die Wohnung, und gebunden oder gesteckt sind sie sozusagen verdichtete Schönheit. Einen Garten habe ich nicht, auch keinen Balkon. Aber auch hier am Rand der Stadt läßt sich das ein oder andere pflücken, ohne dass man den Park ausräubert. Man kann sich einen ganz neuen Blick angewöhnen, der die kleinen Dinge wahrnimmt: Da wächst eine Glockenblume an der Mauer, deren Vorfahren in einem Garten standen, neben der Autobahn wächst Efeu, Holunder und Hartriegel. Wilde Möhre und wilder Pastinak siedeln sich auf brachliegenden Grundstücken an usw. Es macht Spaß, die Gewächse an Hand eines Bestimmungsbuchs (kann man in der Bibliothek leihen) kennen zu lernen.

So ging ich vor 2 Tagen an einer Straße entlang und fand die glänzenden Beeren des Schneeballs, roten Hartriegel, Pastinak und Waldrebe und steckte sie in Steckmasse in ein Körbchen. Um noch einen gelben Farbtupfer reinzusetzen, bastelte ich aus Krepppapier 3 gelbe Rosen und brachte sie dazwischen an. Wenn sie ein bisschen von den anderen Dingen überspielt werden, fällt die Schummelei gar nicht auf. Eine schöne Dekoration für fast kein Geld

Beerenkorb

Beerenkorb

-Steckmasse hab ich gekauft, aber die verwende ich mehrmals.