Mehr mit weniger

Kreativ sparen

Stoffrestepüppchen 11. April 2010

Von meinem beigen verfleckten T-Shirt sind immer noch Reste da……also habe ich Püppchen gemacht, da ich ein paar kleine Geschenke brauche in nächster Zeit. Außerdem hab ich Füllwatte aus einem ausrangierten Stofftier und diverse Kleinreste.

Voila, die Damen!

Die eine ist sehr brav, und die andere soll Heidi sein, für eine behinderte Frau, die Heidi-Fan ist. Wenn man es weiss, erkennt man es auch 😉

Wer eine ungefähre Anleitung braucht, findet hier eine ziemlich ausführliche. Man darf sich nur nicht sklavisch dran halten, z.B. habe ich keinen Schlauchverband; also hab ich eine elastische Mullbinde von oben uber den Kopf gezogen. Man muss nehmen, was man hat. Und zum Stopfen und Kopf formen geht natürlich auch Dacronvlies, Kissenfüllungen oder z.B. Stücke eines Filters für Dunstabzugshauben. Bemalt habe ich mit feinen Permanent-Eddings, die ich noch hatte, und der Lichtpunkt in Heidis Augen ist aus Tippex.

Advertisements